Archiv der Kategorie: Set

Rarität wird alltäglich

Wie sich bereits im Oktober abzeichnete, werden 2016 zwei Sets erscheinen, in denen ein Fahrrad in Bright Light Orange enthalten ist.

In den vergangenen Monaten wurden über Bricklink sieben dieser Räder verkauft. Zu einem Durchschnittspreis von knapp 75€.

Zur Ehrenrettung der HTF-Händler sei gesagt, dass sich diese Exemplare durch die Felgen mit separaten Reifen (führt zu einer anderen BL-Nummer) und, bei BL nicht unterschieden, durch die gefüllte Noppe auf dem Gepäckträger unterscheiden.

Inzwischen hat das Set 41111 „Partyzug“ den Weg zu mir gefunden. Die UVP beträgt 9,99 €.
41111_01
Neben dem Fahrrad sind noch zwei Hamster (bei denen es sich auch um Hundewelpen handeln könnte), sechs Partyhütchen, eine bedruckte Inversfliese, eine bedruckte Einladungskarte sowie das Doppeleckpanel 23969 als Neuheiten enthalten.
41111_02
Vor allem auf Grund der Tiere und des Fahrrades wird das Set sicher ein dankbarer Teilespender sein.
41111_03
Eine Frage bleibt dennoch offen. Wer soll das Fahrrad fahren? Stephanie passt nicht so recht auf das Rad und bekommt den Lenker nicht zum Fassen. Da muss eine Minifigur „vom alten Schlag“ aushelfen.
41111_04

Sonntag mit teuren Konsequenzen

Das Loch im Geldbeutel wurde diesmal nicht durch die Sonntagaangebote von Galeria Kaufhof gerissen. Diesmal waren es die ersten Ankündigen neuer Sets im Jahr 2016. Also Möglichkeiten, das Weihnachtsgeld, so denn es noch welches gibt, zu verplanen.

Die erste Möglichkeit sind die Mixels, die jetzt als Feuerwehrleute, Piraten und Zahnarzt erscheinen.

Schon wenige Minuten später veröffentlichte Dirk, Ambassador von 1000steine.de die Fotos des neuen modularen Haus. Ein wirklich fantastisch gelungenes Gebäude mit vielen neuen Teilen in tollen Farben. Sowohl aufgebau, als auch als Teilespender wird es bestimmt eine tolle Figur machen. Die kleinen Szenen beinhalten einigen Witz, bis hin zur Geldwäsche des Waschsalons. Und auch Bankräuber machen sich auf dem Dach zu schaffen. Die Verbrecher können in aller Ruhe ihr Unwesen treiben, da es bisher noch keine modulare Polizeistation gibt.
Neben den sandgrünen Fenstern inkl. der Bogenfesnter und den grauen „Goldbarren“ als Fassadenverkleidung ist mir die Bodenverkleidung im Schalterraum aufgefallen. Das sieht verdammt nach 2×3 Fliesen in Fünfeck-Form aus. Lassen wir uns überraschen!

Brickset hat dann auch noch zahlreiche Sets, die im Laufe des Jahres 2016 erscheinen sollen veröffentlicht. Seit dem ist die Seite kaum noch zu erreichen.

Besonders aufgefallen ist mir
– das Fahrrad in Bright Light Orange das auch in einem weiteren Set geliefert wird
– das Rentier
– noch eine neue Fliesenart (diesmal 1×1) scheint der Oberkiefer des Mixels mitzubringen
– wenn auch sehr amerikanisch angehaucht, ist der Drehleiter-Sattelschlepper eine angenehme Abwechslung im Dauerbrenner-Thema Feuerwehr
– nachdem die Gefangenen aus den Polizeistationen der letzten Jahre dauernd ausgebrochen ist, versucht man es jetzt mit einer Gefängnisinsel 😉
– Amerikanische Pickups sind überhaupt nicht mein Ding. Aber der F150, der Hot Rod und vor allem der Anhänger stehen für eine Qualität, die ich bisher nicht nicht den Speed Champions verbunden habe.
– auch die Rennsport-Legende Porsche 917 wird umgesetzt. So weit man auf dem Foto erkennen kan, zwar mit vielen Sticker. Aber ie Proportionen wirken authentisch.

Bereits der erste Appetithappen macht großen Hunger auf das was 2016 kommen wird.

Tipp des Tages 14.06.2015

Gestern noch empfohlen, heute als unwiderstehliches Sonderangebot erhältlich. Das Spielzeug- & Lebensmittelgeschäft 31036.

– Aktion inzwischen beendet –

Als Sonntagsangebot sind heute Creator-Sets bei Galeria  Horten  Kaufhof um 10% reduziert. Das regulär 34,99€ teure Set war vorher bereits auf 26,99€ reduziert. Mit den 10% des Sonntagsangebot sind es noch 24,29€. Dich damit nicht genug. Wer sich zum Newsletter anmeldet erhält einen 10% Gutschein, mit dem auch reduzierte Sonderangebote weiter ermäßigt werden können. Auf StarWars gibt es heute sogar 15%.

Ich hatte mit dem letzten Einkauf einen Gewinnspielcode, der mir zu einem 12%-Einkaufsgutschein verhalf. Damit hat mich das Set nur noch 21,38€ gekostet. Ein Rabatt von fast 39%.

31036-01

Die 458 Teile sowie die zwei Minifigs hätten als gewichteten Durchschnittspreis der Verkäufe der vergangenen sechs Monate übrigens 47,215€ gekostet, hat mir Brickstock ausgerechnet.

Das Set enthält übrigens 36 sandgrüne Teile. Eine Farbe die vielen AFOLs multiple Orgasmen beschert, auch wenn der Wert dieser Teile hier lediglich 4€ beträgt.

Hier endlich der Link zum Angebot im Online-Shop von Galeria Kaufhof. Wer mag, kann vorher auch die Seite Brickmerge besuchen und Thomas (mit dem ich weder verwandt oder verschwägert bin, obwohl wir uns den Vornamen teilen) für seinem tollen Service via Affiliate eine Unterstützung für seinen Seitenbetrieb zukommen lassen.

Der Kaufhof-Shop liefert ab 49€ versandkostenfrei. Was mir besonders gefällt. Ich brauche kein Kundenkonto, sondern kann als Gast bestellen. Neben zahlreichen Zahlungsmöglichkeiten kann ich zusätzlich auswählen, ob mir DHL oder Hermes die Sendung liefern soll.

Die besten Angebote sind mitunter recht schnell vergriffen. Daher kann es sein, dass dieses Angebot bald nicht mehr erhältlich ist.

nicht nur für die Kleinsten?

Nach Emmas Kiosk möchte ich ein weiteres neu erschienenes Set vorstellen, das AFOLs eher -zu Unrecht- im Regal stehen lassen: Das Einfamilienhaus („Family House“) 10686 stammt aus der Juniors-Reihe. Und ist daher nur für Kinder zwischen vier und sieben Jahren empfohlen. Die Preisempfehlung für dieses Set beträgt 34,99€, es enthält 214 Teile sowie 3 Minifigs.
10686-0110686-02
Ich habe das Set im Onlineshop von Galeria Kaufhof erworben. Dort wurde es für 32,99€ angeboten. In Verbindung mit einem Rabattgutschein (12€ ab 75€ Einkauf) hat das Haus mich letztendlich 27,87€ gekostet.

Die Figuren sind auch diejenigen, die mich auf das Set haben aufmerksam werden lassen. Vater, Mutter, Teenager. Schön gestaltet, nur in diesem Set erhältlich. Dazu ein Husky, ein Teddybär, ein Fahrrad und ein GBC-tauglicher Ball.
Sehr schön: Auch die Rückseiten der Oberkörper sind bedruckt.
10686-0310686-04
Damit auch die jungen Baumeister mit dem Set klarkommen sind die Elemente in vier den einzelnen Bauschritten zugeordneten Tüten aufgeteilt.
10686-05
Das bespielbare Haus enthält Wohnzimmer, Bad, Kinderzimmer und Küche mit Essecke. Für den Garten gibt es Grill mit Essecke, Planschbecken und für den Hund eine Hundehütte.
10686-06
Als Zugeständnis an die Altersgruppe sind die verzahnten Grundplatten 8 x 16 x 2/3 (18922) sowie viele großflächigere Elemente verbaut. Dennoch finden sich auch 13 Basics 1×4 in Bright Light Yellow in dem Set.

In diesem Set wird ebenfalls vollständig auf Sticker verzichtet. Folgende bedruckte Teile sind enthalten:

10686-0710686-08
Farbneuheit sind:

  • die Teenager-Haare. Diese gab es bislang nur in bedruckter Form, z.B. bei „Wyldstyle“ aus dem THE LEGO® MOVIE™
  • die Haare der Mutter gab es bislang in schwarz ebenfalls nur in bedruckter Form
  • das Dachteil 55 6 x 1 x 5 (30249) gab es bisher noch nicht in Bright Light Yellow
  • den 4740 Dish 2 x 2 Inverted gab es bislang nicht in Trans-Purple
  • die Platte 2×3 in Lime gab es zuletzt 2005
  • ebenfalls um Farbneuheiten handelt es sich bei den Bodenplatten, weiteren Figurenteilen sowie den bereits besprochenen bedruckten Teilen.

Den Spielwert finde ich, auch über die Altersgruppe hinaus absolut in Ordnung. Auch die Teileauswahl ist brauchbar. In dem Set sind einige richtig gute Teile enthalten. Die Figuren gefallen mir außerordentlich gut.

Demjenigen, der für ein Schulkind ein Geschenk für 35€ sucht würde ich eher das gleichteure Creator-Set 31036 Spielzeug- & Lebensmittelgeschäft empfehlen, dass doppelt so viele Teile enthält.
31036-01

klein aber fein

Die Faz hat kürzlich die 8-jährigen Jan und Laura interviewt. In den Gesprächwurde auch viel über unsere Lieblingsbausteine gesprochen. Jan wurde von seinem Vater gewarnt, er solle sein Taschengeld nicht so schnell ausgeben. Denn im Juli erscheine der neue Lego-Katalog.

Schlauer Papa. Denn -bereits im Juni- hat der dänische Konzern die sommerliche Neuheitenflut in die Geschäfte strömen lassen. 75 neue Sets sind in die Läden gekommen. Viele tolle Sachen sind dabei.

Mein persönlicher Favorit ist keines von den großen, sondern ein kleines, feines Set mit vielen Überraschungen.
41098_01
41098_02
Das unscheinbare Friends-Set 41098 „Emmas Kiosk„, für knapp 10 € erhältlich, entfacht ein wahres Feuerwerk an neuen und tollen Elementen.

Eine Minifigur, insgesamt 94 Elemente, davon 48 verschiedene in 20 verschiedenen Farben versprechene eine überschaubare, aber im Sinne des Wortes auch bunte Mischung an Steinen.
41098_03
41098_08
Doch die genauere Analyse zeigt, welchen ungewöhnlichen Inhalt das Set hat:

  • Zwei Formneuheiten:
    • 20482 Tile, Round 1 x 1 with Pin
    • 20310 Brick, Modified 1 x 1 with Scroll with Open Stud
  • Mehrere Farbneuheiten:
  • zahlreiche vormals kaum erhältliche Farbvarianten:
  • viele bedruckte Teile:
    • 3069bpb382 Tile 1 x 2 with Lighthouse, Sailboat and ‚I Heart HLC‘ Pattern
    • 3068bpb0933 Tile 2 x 2 with Prize Ribbon, Dog and ‚What’s at Heart?‘ Newspaper Pattern
    • 98138pb013 Tile, Round 1 x 1 with Spiral Red Pattern
    • (3069bpx40 Tile 1 x 2 with Mail Envelope, Cursive Script and Seal Pattern
    • 14769pb001 Tile, Round 2 x 2 with Bottom Stud Holder with Clock Pattern
    • 3069bpx7 Tile 1 x 2 with 100 Dollar Bill Money Pattern)
  • eine Friends-Figur mit Light Aqua Top
  • keinen einzigen Sticker

41098_05
41098_06
41098_07
41098_04
Daher spreche ich für dieses Set nicht nur für Mädchen zwischen 5 und 12 Jahren, sondern vor allem auch für den AFOL eine Kaufempfehlung aus, da diese die zahlreichen besonderen Teile eher zu würdigen wissen.

Besonders die Kapitelle, die in einer für Gebäude gut geeigneten Farbe vorliegen werden künftig sicher an vielen MOC zu sehen sein.

Eine Übersicht aller Elementneuheiten des Monats -auch aus den anderen Sets- findet sich bei Brickset.

Die große Unbekannte

Dieses Jahr hat die Umbenennung der Bauelemente-Boxen in „Classic“ mit sich gebracht. Das Angebot der Steineboxen ist groß, der Inhalt vielfältig und brauchbar.
Der Sonderangebots-Prospekt der Supermarktkette real hat einen weiteren Vertreter dieser Reihe gebracht. Die XXL-Box 10697. 1500 Steine. UVP 59,99 €. Im Sonderangebot kostet sie 39,95€. Mit nicht mal 3 ct pro Stein (Angebotspreis) gehört das Set damit zu den absoluten Schnäppchen.
10697_01
10697_02
Bei Bricklink wurden die Teile des Sets (soweit verfügbar) für über 130 € verkauft (gewichteter Mittelwert). Das ist ein den Classic-Teileboxen entsprechendes günstiges Verhältnis. Bei einem Gewicht von fast 1,9 kg liegt der Preis etwa auf dem Doppelten des derzeit bei ebay für Kiloware zu bezahlenden. Wobei Kiloware häufig weniger vielfältig ist. Und selten zumindest neuwertig.
10697_03
Die Box ist von den neun nach Farbgruppen sortierten Beuteln, der lose beiligenden 16×16-Platte und dem Anleitungsheft ordentlich ausgefüllt. Hier ist der Inhalt durch den Transport etwas zusammengesackt.

Das besondere an dieser Box. Sie ist bisher in keiner Teile-Datenbank gelistet. Nicht einmal bei LEGO® selbst. Vorab wurden keine confidential-Fotos geleakt und in den einschlägigen Foren gab es keine Diskussionen.

Immerhin 8 verschiedene Elemente waren vorher in noch keinem Set verfügbar:

  • 3003 Brick 2 x 2 in Lavender
  • 3009 Brick 1 x 6 in Medium Lavender
  • 3010 Brick 1 x 4 in Medium Lavender
  • 3626b Minifig, Head (Plain) – Blocked Open Stud in Tan
  • 3666 Plate 1 x 6 in Magenta
  • 4162 Tile 1 x 8 in Magenta
  • 30145 Brick 2 x 2 x 3 in Bright Light Yellow
  • 92593 Plate, Modified 1 x 4 with 2 Studs in Magenta

10697_04

Ich empfinde die Mischung der Teile als sehr ausgewogen. 122 verschiedene Elemente. Insgesamt sind 900 der 1500 Elemente normale Basic-Steine. Bei 144 Elementen handelt es sich um normale Platten. Es werden Elemente in 38 verschiedene Farben geliefert. Darunter auch viele nicht so häufig anzutreffende Töne wie

  • Bright Light Yellow
  • Dark Green
  • Dark Orange
  • Dark Red
  • Light Aqua
  • Yellowish Green

Mein Fazit der Box. Damit kann man nichts verkehrt machen. Zum Schnäppchenpreis sowieso nicht.

Mein persönlicher Tipp: Die Vorgänger der Box gabt es mehrfach im Jahr im real als Sonderangebot. Manchmal sogar zeitgleich mit einer 10% oder 20%-Aktion für alle Lego-Sets. Vor Weihnachten gab zur Box noch kostenlos eine 32×32-Bauplatte dazu. Sollten sich diese Gelegenheiten auch in diesem Jahr ergeben, lohnt sich der Kauf noch mehr.

Die Box eignet sich hervorragend, um homogen einen Steinevorrat zu erweitern. Um keine falschen Erwartungen zu wecken. Große Mengen eines einzelnen Elements oder auch nur einer Farbe sind nicht enthalten. Ein Kind, das mit der Box die Erwartung verbindet, ein größeres Bauwerk in einheitlicher Farbgebung bauen zu können wird vielleicht enttäuscht sein. Der normale AFOL wird auch mehrere der Boxen gebrauchen können. Denn Steine hat man nie genug. Und so günstig wie mit diesem Set gibt es sie selten.

Was mir besonders gefällt: Das Set enthält auch zahlreiche SNOT-Konverter und Jumper, um den Nachwuchs an „erwachsene Bautechniken“ heranzuführen.

Nachtrag: Inzwischen ist das Set bei Brickset und Bricklink zu finden.

Auferstanden aus Ruinen? Kommt neue Monorail in 2015?

Die Gerüchteküche brodelte schon eine ganze Weile. Es würde an einer zum alten System kompatiblen Monorail gearbeitet. So richtig glauben wollte ich das nicht.

Am Heiligabend hat grovebricks dieses Gerücht erstmalig niedergeschrieben. Und kennt sogar die mutmaßliche Setnummer: „LEGO City 60098 Metro MDP“.

Brickset weiß nichts zu dem Set, bietet aber den Hinweis „Theme group: Modern day“. Das könnte was mit der Abkürzung „MDP“ zu tun haben.

Für den August ist übrigens ein Promo-Set „City Space Car“ durchgesickert. (der Beitrag bei eurobricks ist inzwischen editiert).

Als Monorail-Bauer wünsche ich mir das an diesen Gerüchten etwas dran ist. Und freuen würde es mich auch. Auch wenn dann die Exklusivität verloren ginge.

Nachtrag: Inzwischen ist auch die Setbezeichnung „Heavy Haul Train“ im Umlauf. Eine Bildersuche liefert nach „Heavy Haul“ lauter Schwertransporter. Das passt für mich nicht so recht nach einer Monorail.

Nachtrag 2: Das Set ist inzwischen erhältlich. Wenn auch keine Monorail, so handelt es sich immerhin um ein Zugset. Ein Güterzug mit schönen Wagen, Kran und hohem Spielwert. Das hat auch was. Und auf Gerüchte werde ich erst mal nicht mehr viel geben.

Ein Klassiker en miniature

853mini_01-1024

Das Lego-Technik Auto-Chassis 853 aus dem Jahr 1977 ist heute ein echter Klassiker, der als 37 Jahre altes Fahrzeug längst mit H-Kennzeichen über unsere Straßen fahren dürfte.

Es gehörte zur ersten Sets der damals völlig neuen Reihe, die mit „Technik wie in Wirklichkeit“ beworben wurde.

Da ich als fast 9-jähriger Knirps genau in der Zielgruppe gehörte, lag das Set bei mir dann auch unter dem Weihnachtsbaum. Damit gehörte ich zu den Privilegierten. Meine Schulkameraden hatten auch recht schnell Technik-Sets, doch mussten sich diese mit kleineren Sets zufrieden geben.

Die Technik-Autos haben mich noch viele Jahre verfolgt. Den Nachfolger 8860 habe ich mir aus selbst verdientem Geld finanziert. Die Vermittlungsprovision für einen Neuwagen. Dieser wurde freilich weiter modifiziert. Und -gegen Einkaufsgutschein- auch in zwei örtlichen Spielwarengeschäften ausgestellt.

Als der Sohnes des Vermieters meiner Studentenbude mit seinem 8865 ankam habe ich zügig meine eigenen Steine aus dem Elternhaus nachgeholt. Und anschließend das Modell technisch verbessert. Das war wohl bisher vor kurzem mein letztes Technik-MOC.

Als es im „Globus-Supermarkt“ den 8880 zu einem deutlich reduzierten Preis gab, konnt eich auch als chronisch klammer Student nicht daran vorbei gehen.

Im AFOL-Dasein bin ich hauptsächlich im City-Segment aktiv.

Der Hinweis auf den „Chibi Micro Contest“ hat mich ermutigt, mal was neues zu probieren. Die Miniaturisierung von Sets finde ich faszinierend, doch bisher fehlte mir dazu die Idee. Doch die kam jetzt zu mir. Der „853“ musste es werden. Ein auf der Arbeitsplatte liegender dünner Liftarm wies mich auch gleich auf den Weg, den ich bei der Umsetzung eingeschlagen habe.

Das Chassis habe ich mit den Liftarmen um die City-Sitze herum gebaut. Die seltenen roten 1×7 haben erst dank Bricklink den Weg zu mir gefunden.

Funktionen des Modells sind

  • der Vierzylinder-Motor mit beweglichen Kolben
  • eine Zweigang–Schaltung
  • eine funktionierende Lenkung
  • längsverstellbare Sitze
  • einer herausklappbare Mittelarmlehne in der Rücksitzbank

Diese Details sind, wenn auch ohne Funktion, in der Miniatur wieder zu erkennen.

853mini_explosionsansicht_02-1024

853mini_02-1024

853mini_oben-1024

853mini_unten-1024

Dem 853 habe ich seine Unzulänglichkeiten längst verziehen. Vor allem die Lenkung, die schon bei vorsichtiger Berührung auseinander gefallen ist. Wir haben es mit Kleben versucht, doch dann traten die Schwachstellen an anderer Stelle hervor.

Caravan of Love – 3680

Schon mehrfach habe ich über einzelne Teile aus der Fabuland-Serie, die von 1979 bis 1989 Bestandteil des LEGO® Programms war, berichtet. Heute widme ich mich einem ganzen Set.

Ein Zufallsfund in einem bei ebay erworbenen Konvolut hat mir eine Perle aus dem Jahre 1988 in den Schoß gespült. Den „Camping Caravan 3680“.
3680_01

Das Set besteht aus lediglich 41 Teilen (unter Berücksichtigung aller Wohnwagen-Einzelteile wie Schubladen und Räder) und 3 Figuren. Das meiste Formteile, die kaum zu etwas anderem zu gebrauchen sind. Eigentlich genau der Stoff, der LEGO später fast das Genick gebrochen hätte. Dennoch ein Set, das nicht nur ob seiner Seltenheit unverzügliche Begehrlichkeiten weckt.
3680_02

3680_caravan-04
3680_caravan-05
3680_caravan-06

3680_caravan-01
Das Dach kann abgenommen werden. Eine Seite ist ausklappbar.
Der Wohnwagen ist im Inneren lediglich mit einer Küche eingerichtet. Vier Schubladen źum Ausziehen und zwei Türen zum Öffnen.
3680_caravan-02
Unten gibt es keine Achse, sondern drei Flugzeugräder.
3680_caravan-03

Die Tierfiguren wurden zu Charakteren entwickelt. Wer die liebevolle Geschichte um Bonnie Kaninchen, Edward Elefant und Willem Walroß erfahren will, dem sei ein Blick in die Anleitung empfohlen, die bei Peeron zu finden ist.

3680_bonnie_kaninchen
„Bonnie Kaninchen gefällt es eigentlich überall. Aber am Strand ganz besonders“

3680_edward_elefant
„Edward Elefant geht gerne zum Angeln. Stundenlang sitzt er in seinem Boot uns wartet, das wenigstens ein kleines Fischlein anbeißt.“

3680_willem_walross
„Käpt’n Willem Walroß ist ein alter Seefahrer. Er hat einen ganzen Seesack voll mit Geschichten von seinen Abenteuern auf dem weiten Ozean.“

4000014 „The Legoland Train“ – Die Auflösung

Nachdem bei Brickset der erste Beitrag über das geheimnisvolle Set geschrieben wurde, kursieren zahlreiche Fotos von dem Zug „The Legoland Train“ der Lego Inside Tour 2014.

Besonders Hilfreich ist der Beitrag auf New Elementary sowie die Fotos von
CK Tsang auf Flickr.

Mit diesen Informationen konnte ich den Zug stimmig fertigstellen. Er ist viel schöner geworden, als in meinem Rekonstruktionsversuch. Ein ganz tolles Modell. Freut mich, es nachbauen zu können.

1000024-reverse_04

1000024-reverse_05

1000024-reverse_06