Archiv der Kategorie: Allgemein

ABSolut empfehlenswert

ABSolut empfehlenswert ist der Besuch der Ausstellung „ABSolut Steinchen„, die am 04. und 05.06.2016 in der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg stattfindet.
Erste Impressionen konnte ich beim Aufbau am Freitag, 03.06. einfangen. Und natürlich viele, tolle Freunde und Bekannte wieder treffen.
abs-2016_01
Hier entsteht die große Monorail-Anlage im MonoRail-Standard (MoRaSt).
abs-2016_02
Ralf (Cran) hat seine PCS mitgebracht, die er zum Ausstellungsbeginn zu einer mittelalterlichen, modularen Stadt zusammengepuzzelt haben wird.
abs-2016_03
Werner (Lok24) hat eine Anlage aus der grauen 12V-Aera mitgebracht. Nicht aus dieser Zeit stammt die Steuerung des Stellwerks.
Mehr Fotos von mir gibt es auf Flickr.

zum halben Preis

Leider nicht auf alles. Immerhin gibt es ab heute, 22.01.2016, die reduzierten Artikel im Sale bei Shop@Home und in den Stores statt mit 30% jetzt mit 50% Nachlass auf den Listenpreis.
sale
Viel attraktives ist leider nicht mehr übrig. Ein paar Chima-Sets die sich als ergiebige Teile-Spender eignen. Auch eine Duplo-Sets die sich als Mitbringsel eignen sind dabei.

In den jeweiligen Stores wird die Verfügbarkeit der Auslaufprodukte sich evtl. abweichend darstellen.

Kein Kater am Tag danach

Die erste Auswertung der meist nicht sonderlich hochauflösenden Fotos der Sets des kommenden Jahr liefert einige tolle neue Elemente:
– sandgrüne, inverse 2×2-Slopes (vermutlich einschließlich der zugehörigen Ecken) in einer Classic-Bausteinebox
– das Geheimnis um die Bodenfliesen im Schalterraum der neuen Bank dürfte mit dem Nexo Knights „Motorrad“ geklärt sein, das eine solche Fliese an prominenter Stelle trägt
– bei den Nexos gibt es auch eine 1×1 „Käsepyramide“
– eine neue Flamme, die nur bei Ninjago, nicht jedoch in den Feuerwehrsets zu finden ist.
– dunkelgrüne Radkästen beim Chopper Transporter
– 45°-Dachsteine inkl. Ecken in Light Aqua im Arendelle Castle Celebration Im selben Set gibt es weiße Blätter 4×3.
– Die Zipfelmützen gibt es in mehreren Sets. Vielleicht lassen die sich auch als Mauerwerks-Deko einsetzen. Auch wenn ich vermute, dass diese wie der anderer Friends-Haarschmuck befestigt werden.
– abgerundete 1×1-Fliesen bei den Mixels.

Sonntag mit teuren Konsequenzen

Das Loch im Geldbeutel wurde diesmal nicht durch die Sonntagaangebote von Galeria Kaufhof gerissen. Diesmal waren es die ersten Ankündigen neuer Sets im Jahr 2016. Also Möglichkeiten, das Weihnachtsgeld, so denn es noch welches gibt, zu verplanen.

Die erste Möglichkeit sind die Mixels, die jetzt als Feuerwehrleute, Piraten und Zahnarzt erscheinen.

Schon wenige Minuten später veröffentlichte Dirk, Ambassador von 1000steine.de die Fotos des neuen modularen Haus. Ein wirklich fantastisch gelungenes Gebäude mit vielen neuen Teilen in tollen Farben. Sowohl aufgebau, als auch als Teilespender wird es bestimmt eine tolle Figur machen. Die kleinen Szenen beinhalten einigen Witz, bis hin zur Geldwäsche des Waschsalons. Und auch Bankräuber machen sich auf dem Dach zu schaffen. Die Verbrecher können in aller Ruhe ihr Unwesen treiben, da es bisher noch keine modulare Polizeistation gibt.
Neben den sandgrünen Fenstern inkl. der Bogenfesnter und den grauen „Goldbarren“ als Fassadenverkleidung ist mir die Bodenverkleidung im Schalterraum aufgefallen. Das sieht verdammt nach 2×3 Fliesen in Fünfeck-Form aus. Lassen wir uns überraschen!

Brickset hat dann auch noch zahlreiche Sets, die im Laufe des Jahres 2016 erscheinen sollen veröffentlicht. Seit dem ist die Seite kaum noch zu erreichen.

Besonders aufgefallen ist mir
– das Fahrrad in Bright Light Orange das auch in einem weiteren Set geliefert wird
– das Rentier
– noch eine neue Fliesenart (diesmal 1×1) scheint der Oberkiefer des Mixels mitzubringen
– wenn auch sehr amerikanisch angehaucht, ist der Drehleiter-Sattelschlepper eine angenehme Abwechslung im Dauerbrenner-Thema Feuerwehr
– nachdem die Gefangenen aus den Polizeistationen der letzten Jahre dauernd ausgebrochen ist, versucht man es jetzt mit einer Gefängnisinsel 😉
– Amerikanische Pickups sind überhaupt nicht mein Ding. Aber der F150, der Hot Rod und vor allem der Anhänger stehen für eine Qualität, die ich bisher nicht nicht den Speed Champions verbunden habe.
– auch die Rennsport-Legende Porsche 917 wird umgesetzt. So weit man auf dem Foto erkennen kan, zwar mit vielen Sticker. Aber ie Proportionen wirken authentisch.

Bereits der erste Appetithappen macht großen Hunger auf das was 2016 kommen wird.

Nachschub rollt an

der lang ersehnte Termin naht. Ab Montag, den 10.08.2015 gibt es endlich wieder den „Profi-Organizer“ bei Aldi-Süd. In den nördlicheren Gefilden folgt es das Angebot erfahrungsgemäß eine Woche später.
profi-organzier
Ein Stück kostet, ungefüllt, 4,99 €.

Da bei jedem Umsortieren des Inhalts erfahrungsgemäß aus einer Kiste durch die feinere Aufteilung in Formen und Farben dann drei werden habe ich dieses Angebot bereits sehnsüchtig erwartet.

ab 27.07.2015: Bau- und Sortierbrett bei Aldi-Süd

Ab Montag, den 27.07.2015 gibt es für alle, die nicht nur MISB-Sets sammeln, sondern ihre Steine auch sortieren oder damit bauen ein nützliches Angebot bei Aldi-Süd.

In dem „EASY HOME® Maxi-Stapelboxen-Set, 4-teilig“ ist neben zweier Boxen mit 15 Liter Fassungsvermögen und einer mit 80 Litern auch ein Teil enthalten, dass als „Zwischenboden“ bezeichnet wird.

Dieser „Zwischenboden“ ist mit fast 60×40 cm ausreichend groß um darin einen Bauabschnittsbeutel zu sortieren. Durch den hochgezogenen Rand fällt kein Teil schnell herunter. Anders als vom Bautisch. Daher verwende ich dieses Teil gerne sowohl zum Bauen, als auch zum Sortieren.

Die Boxen scheinen von Rival zu stammen.Dort wird sie als „Eurobox Maxi mit Deckel ‚Easy‘ und zusätzlichem versenkbaren Zwischenboden“ bezeichnet.

Sommerschlussverkauf

sale
Sommerschlussverkauf war früher eine strikt regulierte Angelegenheit. Zeitraum (letzten Juliwoche und erste Augustwoche) und Umfang der Waren, die reduziert werden dürfen (Textilien) waren streng limitiert. Erst 2004 wurden diese Regelungen ersatzlos aufgehoben.

Heute heiß das neudeutsch „Sale“. Was meine Kinder im Erstlesealter sehr irritiert hat, denn diese Marke wurde überall beworben, war aber nirgends erhältlich.

Seit heute ist in den LEGO®-Store und im Online-Shop „Sale“. Auslaufende Sets, vor allem aus den Reihen Ultra Agents sowie THE LEGO® MOVIE™ die im ab Juli gültigen Katalog nicht mehr enthalten sind wurden sind um 30% reduziert.

Mein persönlicher Tipp ist der Visitenkartenhalter 850425, der nicht nur mit Buchstaben bedruckte 1×1-Fliesen, sondern auch eine mit Logo bedruckte 2×2-Fliese enthält. Bei Bricklink werden aktuell über 28€ für die Einzelteile bezahlt. Der auf 9,09€ reduzierte Kaufpreis ist mit dieser Fliese sowie den enthaltenen Buchstabenfliesen für A (3), E (3), I (2), O (2), N (2), S(2) und U (1) erreicht. Die restlichen 145 Teile und zwei Figuren sind dann quasi geschenkt.

In einigen Wochen wird es die verbliebenen Sets erfahrungsgemäß zur halben UVP geben. Es ist immer ein gewisses Zockerspiel was man wann am besten kauft. Die attraktivsten Sets waren bereits im Laufe des heutigen Tages ausverkauft. Wobei die Verfügbarkeit Online und in den einzelnen Stores abweichen kann.

Absolut genial

Zu einem richtigen Familientreffen hat sich die von der Familie Vorst mit SwissLUG und MBFR veranstaltete Ausstellung „Absolut Steinchen“ in Sankt Augustin entwickelt. In diesem Jahr fand die Ausstellung am 06./07.07.2015 statt.

Im vergangenen Jahr war es bereits überwältigend. Diesmal war es genial. Für mich standen neben den vielen tollen bekannten und neuen Modellen vor allem das Wiedersehen alter und das Kennenlernen von bisher nur „virtuell“ Bekannten aus der eigenen LUG sowie gänzlich neuer Bekannter aus anderen LUGs im Vordergrund.

Neben meiner Straßenzeile, die um einige Gebäude und Fahrzeuge gewachsen ist, war ich diesmal erstmalig mit einem Morast-Modul vertreten. In der kleinstmöglichen Größe 8 x 128 Noppen. Auch Horten nebst originaler Kachel hatte ich mitgebracht.
morast-modul-01 horten-mit-kachel
Das 18,90m x 4,15m große Morastmodul – mit hohen Bergen und tiefen Tälern, die über lange Gleiswedeln befahren werden konnten hat einen neuen Rekord aufgestellt. Mit 15 Modulbetreibermodulen wurde eine befahrbare Schienenlänge von 273,372m zusammengetragen. Hinzu kamen noch weitere Monorailstrecken auf anderen Anlagen.
morast_273m marions_looping
Marions Looping war ein besonderer Hingucker, der erstmals live präsentiert wurde.

Für die jugendlichen Ausstellungsbesucher hatte Zypper einen speziellen Schiebezug gebaut. Nachdem die letzten samstäglichen Besucher die Ausstellung verlassen habe, hat er versucht, wie weit der Zug nach Gleisende weiter rollt. Das tat er auf Grund des langen Achsstandes ziemlich gut. Auf Grund dieser Erfolge wuchs der Mut. Kann eine Monorail auch Fliegen? Sie kann es. Und wie! Nach einigen bestens verlaufenen Probeflügen stiegen Laune und Mut weiter. Schließlich legten sich Zyppers Ingenieure nebst weiterer Schaulustiger unter die fliegende Monorail.

DSC_4325-1024

Filme vom Morast-Modul hat Dirk1313 erstellt und veröffentlicht. Einschließlich einer Mitfahrt mit seinem eigens gebauten Kamerawagen.

Viele Bilder von der Veranstaltung sind hier verlinkt.

Danke an alle, die durch ihre tatkräftige Unterstützung zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben. Bis nächstes Jahr!

Post im Wald

Gestern hat mich eine Pressemitteilung der hiesigen Polizei interessiert.

In einem Waldparkplatz wurden Müllsäcke mit nicht zugestellter Post gefunden. Wie der WDR geschrieben hat, handelt es sich dabei um einen privaten Briefzustelldienst.

Warum ich darüber schreibe? Ich fühlte mich auch betroffen.

Ich hab jede Menge Bestellungen bei Bricklink aus der halben Welt. Auch die unversicherten Sendungen haben mich alle erreicht. Eine Sendung lag ziemlich lange beim Zoll, ist dann aber angekommen.

Eine unschöne Häufung gibt es dennoch. Von meinen Betsellungen aus den Niederlanden sind 4 Bestellungen bei mir nie angekommen. Die Verkäufer aus unterschiedlichen Provinzen haben allesamt glaubhaft versichert, dass sie die Sendungen aufgegeben haben.

Die Sendungen aus den Niederlanden an mich werden scheinbar nicht mit der deutschen Post, sondern mit einem privaten Postdienstunternehmen zugestellt. Welches das ist? Keine Ahnung. Bei Postcon, als mit der niederländischen Post verbandeltem Unternehmen, hat man mir auf Mailanfrage erklärt nichts mit der Zustellung in meiner Gemeinde zu tun zu haben.

Da die Absender alle aus einer unterschiedlichen Ecke der Niederlande gekommen sind, vermute ich das die Probleme eher auf der deutschen Seite liegen. Mehr als eine Vermutung habe ich nicht.

Die niederländische Post kann ich nicht erreichen. Deren Website akzeptiert nur niederländische Adressen. Eine richtige Mailadresse geht nicht. Daher kann ich dort auch meinen Verdacht nicht äußern. Die Absender könnten einen Nachforschungsauftrag stellen. Aber dafür ist die Sache auch schon zu lange her.

Mit der Zuständigen Stelle der Polizei habe ich telefoniert. Die Sendungen waren für Empfänger aus einer Nachbargemeinde besttimmt. Vielleicht findet sich der Postsack ja auch mal irgendwann im Wald. ABS verrottet wenigstens nicht so schnell wie Papier.

Tut mir leid, liebe Bricklink-Händler aus den Niederlanden. Ihr habt zwar ein sehr verlockendes Angebot. Dennoch Ich werde nichts mehr bei euch kaufen. Versicherter Versand macht die Angelegenhteit bei den Mengen die ich kaufe meist unwirtschaftlich. Wenn ich lese, das mein Postsack gefunden wurde, starte ich einen neuen Versuch. Versprochen.